Archive for May, 2006

Erin hilft nicht

Wednesday, May 31st, 2006

And let me just say, if you have a Mac laptop and do not have the benefit of having a 23″ media display monitor, well, then, baby, you haven’t LIVED. Find the money. Get a fourth mortgage. Rob someone. Get yourself one of these babies as soon as you are financially able and you will NOT regret it. I honestly can’t work on the Skirt sites without it, but, beyond that, it makes movie trailers ROCK because it’s HD-capable, so…um…yeah. I think I have to go visit the trailer page again because DAMN.

Via Erin

Hilft mir jetzt gerade überhaupt nicht. Aber ich glaube, ich brauche keinen 23” Monitor. Auch wenn Erin hier sehr überzeugend klingt.

Der DAU schlägt erneut zu!

Wednesday, May 31st, 2006

Gleicher DAU, ähnliches Procedere.

DAU ruft an, schildert das Problem, so weit, so gut. Mal wieder bin ich der Ansicht, dass dieser Fehler beim Test hätte auffallen müssen, wir haben uns mittlerweile aber damit abgefunden, dass unsere Vorstellung von “Test” mit der des DAUs wenig gemein hat.

Wie auch immer, die Sprache verschlagen hat mir dann eher folgende Frage während des Telefonats:

“Und, haben Sie das jetzt korrigiert?”

Ähm… nein?!?

Wie denn bitte auch, per Telepathie? Reiner Geisteskraft? Nur mal fest dran glauben? Wenn das so ginge, dann würde ich auch regelmäßig pünktlich nach Hause kommen.

Anne sagt Danke!

Wednesday, May 31st, 2006

Herzlich bedanken möchte ich mich bei:

Amazon-Icon Franzi für “Boy” von Roald Dahl



Wolfgang für die Spende bei PayPal
Amazon-Icon Allen, die über meine Amazon-Links bestellt haben

Generelle Frage

Wednesday, May 31st, 2006

“Leben und leben lassen.”

Ist das denn so schwer?

Anmerkung: Heute bin ich wohl ein wenig kürzer angebunden. Mich springen da so bestimmte Diskussionen in der Blog- bzw. Podcastwelt an und ich stehe nur davor und weiß nicht, was man dazu eigentlich noch sagen kann. Nicht viel leider. Eigentlich nur das, was da oben steht. Aber davon will ja irgendwie niemand was wissen.

Und das am frühen Morgen

Wednesday, May 31st, 2006

Die Rückkehr des Schnauzers

Ich sage: Oh please God, no!

Was ich immer schon mal sagen wollte

Tuesday, May 30th, 2006

Am liebsten krieg ich diese Mails mit den vollkommen aussagelosen Anhängen. Solche Beweisanhänge, wo man nur noch mal das sehen kann, was in der Mail sowieso schon beschrieben stand.

Gerne nehme ich auch Screenshots von Fehlermeldungen, wo genau der Teil der Meldung, den ich zum Beheben des Fehlers bräuchte, nicht mehr drauf ist.

Immer her damit.

Bin im Garten

Tuesday, May 30th, 2006

Jawohl!

Das Buch zum CSS Zen Garden wurde gerade eben an mich versandt. Ich find’s immer noch ziemlich teuer, wollte aber nicht mehr länger warten.
Erstaunlicherweise ist die englische Ausgabe ungefähr einen Euro billiger als die deutsche. Warum weiß ich auch nicht.

Was man so beim Podcastday 2006 erlebt, Teil III

Tuesday, May 30th, 2006

Jetzt geht’s weiter zum nächsten Panel, “Podcasting – Das neue Radio?” mit Annik Rubens und anderen Menschen, die ich nicht kenne und auch nicht näher kennenlernen werde. Christian hat sich zu “Pimp my school – Weblogs, Podcasts und Wikis in Unterricht und Seminar” begeben, wir sind also als reine Mädchenclique unterwegs.

Es tut mir leid, dass ich zu dem Panel nicht wirklich was sagen kann. Annik sagt was, dann sagt jemand anders was und die folgenden fünf bis zehn Minuten unterhalten wir uns flüsternd über irgendwelche anderen Sachen, bis wir zu dem Schluss kommen, dass uns das Panel wohl nicht sonderlich zu interessieren scheint und wir uns aus dem Staub machen. Anscheinend sind wir aber nicht die einzigen.

Pia verschwindet kurz, um live vom medienforum zu bloggen. Hätte ich eigentlich auch machen können, hab ich aber nicht. Auch egal. Der werte Herr S. (auch bekannt als mein Mann) taucht auf und hat erstmal Hunger. Also kundschaften wir aus, was es sonst so zu Essen gibt (Lammfleisch und Bulgur zum Beispiel). Nachher gibt’s Eis, und weil Pia und Winnie kurzfristig verschwunden sind, laufen wir ein wenig durch die Halle und ich verteile noch ein paar Postkarten.

Pia und Winnie treffen wir am Cocktailstand wieder, wo zum ersten Mal die Kameras ausgepackt werden und es außerdem alkoholfreie Cocktails gibt. Der Caipirinha-Nachahmer schmeckt zu meinem Erstaunen tatsächlich nach Caipirinha. Der Barkeeper wird spontan zur lebenden Legende erklärt und auch fotografiert und dann finden wir Christian, der sein Panel auch vorzeitig verlassen hat. Vielleicht war das dritte ja megaspannend, dafür ist es jetzt aber zu spät.

Für die nächste Zeitschiene wird sich Gruppe endgültig aufsplitten. Pia und Christian gehen zu “Wie Printmedien mit Blogs & Co. umgehen (müssen)”, Winnie will “Geschäftsmodelle – Wie kann man mit Podcasting Geld verdienen?” und Herr S. und ich gehen aus offensichtlichen Gründen1 zu “Es geht auch ohne die Majors – Die Podcastszene gründet ihre eigene Musikindustrie”. Außerdem will ich Herrn Stein sehen2. Und den GEMA-Menschen.


1Die da wären (nur eine Auswahl): Zehn Jahre Klavierunterricht, Singer-Songwriter Zweitidentität, mein Wunsch, auch GEMA-Musik spielen zu dürfen, dem Herrn S. geht’s ähnlich… Ex-Organist, jahrelange Erfahrung in der elektronischen Musik-Produktion und so weiter. Außerdem wollen wir beide Herrn Stein sehen.
2Hallo, Herr Stein!

Der berühmt-berüchtigte Whisky im Detail

Monday, May 29th, 2006

Scapa Single Malt Scotch Whisky
From the Islands of Orkney
Aged 14 Years

steht da drauf.

Wir behalten den aber, bevor sich hier jemand wieder freiwillig zur Abnahme meldet. Ein hübsches Schiff ist da auch drauf. Und weiße Möwen. Und ein Leuchtturm. Hübsch, das.

Zitat des Tages

Monday, May 29th, 2006

“Es ist nie ein guter PR-Schachzug, Witwen, Waisen, Hunde, Großmütter oder Non-Profit-Organisationen zu verfolgen”

SCHLECHTE PR – O’Reilly will “Web 2.0” besitzen – SpiegelOnline

Gesagt hat das dieser Mensch.
Ich sage: Wie wahr, wie wahr.