Apropos Rumschnibbeln

Es stehen noch 7,629 KB Ihres monatlichen Kontingents zur Verfügung. Beachten Sie bitte dass der Upload fehlschlagen wird, wenn die Datei zu groß ist. Neuer Speicherplatz wird Ihnen voraussichtlich wieder am 20.06.06 zugewiesen.

Nur damit ihr wisst, wie knapp das heute mit dem Speicherplatz war. ich glaube, ich komme nicht drum herum, doch über kurz oder lang auf 100 MB pro Monat umzusteigen. Das kann ich mir dann auch noch leisten.
Aber ich glaube, so knapp wie heute war’s noch nie. Das ist schon fast beeindruckend, wie gut ich den Platz diesen Monat genutzt habe.

3 machen mit. to “Apropos Rumschnibbeln”

  1. Mathias Says:

    Warum eigentlich speicherst du die Dinger nicht auf dem Webserver? Hilf mir mal; ich begreife es nicht ganz. Ist das nicht nervig, wenn man eigentlich länger sprechen will, es aber nicht kann, weil “der Speicherplatz” nicht reicht? Ausserdem kommst du (wenn du ein paar Jahre podcastest 😉 ) mit einem Root-Server sehr wahrscheinlich billiger weg…

    Ich habe mich auf jeden Fall gefreut, dass der letzte Podcast ganze 14 Minuten lang war 🙂

  2. Anne Says:

    Auf “meinem” Webserver ist im Moment noch 153,79 MB Speicherplatz frei. Das ist ungefähr so viel wie drei Monate Podhost, also schnell weg.

    Auf ein größeres Paket umzusteigen, würde mich wahrscheinlich mehr kosten als bei Podhost das Volumen auf 100 MB pro Monat zu erhöhen, insofern finde ich das auch wenig sinnvoll.

    Bei Podhost sehe ich momentan einfach den Vorteil, dass ich jeden Monat neuen Speicherplatz kriege und somit keine alten Folgen löschen muss.

    Die einzige Alternative, die ich momentan sehe, wäre tatsächlich ein eigener Server und das scheint mir zu diesem Zeitpunkt auch noch etwas übertrieben. Ich hoffe, dass ich tatsächlich noch ein paar Jahre podcaste, möchte aber gerne noch etwas abwarten, und sehen, wie sich alles entwickelt, bevor ich möglicherweise tatsächlich einen eigenen Server miete.

    Je nachdem, wie sich das gestaltet, werde ich wahrscheinlich erstmal das 100 MB-Paket bei Podhost nehmen. Das ist noch leistbar und mit 100 MB sollte ich dann auch keine Probleme mehr kriegen.

  3. Prospero Says:

    Habe meinen Webspeicherplatz auf das größte Paket wo gibt – Hosteurope – erweitert, knapp vor “Serverangebot, klein.” Das sollte wohl eine Weile reichen da auf der eigenen Seite nicht großartiges gehostet wird. (Ups, die Paranoya-MP3s, ups, die sollten da mal wieder rauf, ähem, ähem…) Das waren gerade mal fünf Euro im Monat mehr als beim alten Paket und ansonsten waren die ersten Gehversuche mit Bittorrent recht viel versprechend. (Ja, das ist kompliziert. Wirklich. Das Erstellen ist ja noch einfach, aber dann zu begreifen wo man das Teil hochladen muss plus die Erkenntnis, dass das dann auf der eigenen Festplatte liegen muss…)
    Warum die normalen Podcastanbieter momentan keine Bittorrent-Unterstützung haben – außer dem, dessen Name mir jetzt nicht einfällt, aber das ist auch nur ein Probeaccount für 100 MB plus irgendwas an Begrenzung beim Aufrufen, ums normale Hochladen kommt man da auch nicht drumrum und die haben glaube ich auch keinen normalen sonstigen Service für Podcasts sondern das ist nur so genrell – ist mir schleierhaft. So schwierig kann das doch nicht sein ein Feature einzubauen, dass mir zumindest beim Hochladen ins System ein Bittorrent-File erstellt und dann eventuell mir dabei hilft das auf Mininova oder ähnliches hochzuladen.
    Na ja, warten wir mal ab was Herr Curry da macht, das PDN hört sich gut an und ich traue dem auch zu, dass das was ordentliches wird. (Ob man sich dann wiederum von ihm abhängig machen möchte ist natürlich die andere Frage, aber das ist bei Podster ja auch nicht anders – da muss man halt vorher drüber nachdenken.)
    Ad Astra

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.