Trivial Delight #38b – Jetzt schon im Stress und mit wichtigen Weihnachtsfragen (zum Mitmachen!)

 Im Moment hab ich so einiges um die Ohren und der Podcast muss leider wieder drunter leiden.

Dafür hab ich aber zwei sehr wichtige Weihnachtsfragen:

1. Was ist euer Lieblingsweihnachtsfilm?
2. Was denkt ihr, ist mein Lieblingsweihnachtsfilm?

Auf die Antworten bin ich schon mal gespannt.

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight #38b – Jetzt schon im Stress und mit wichtigen Weihnachtsfragen (zum Mitmachen!)

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

8 machen mit. to “Trivial Delight #38b – Jetzt schon im Stress und mit wichtigen Weihnachtsfragen (zum Mitmachen!)”

  1. Prospero Says:

    Ich hab zwei Lieblingsfilme: “Nightmare before Christmas” und “National Lampoons Christmas Vacation”.
    Jagen kann man mich mit “Kevin home alone” und diesem Remake von “Preachers Wife” mit Whitney Houston – aaaaarrrggghhh…
    (Und ich mag eigentlich Tim Allan, aber diese Weihnachtsfilme mit ihm sind furchtbar…)
    Dein Weihnachtsfilm – hmm – keine Ahnung. Vermutlich was romantisches. Ich tippe mal auf “White Christmas” oder “Ist das Leben nicht schön?”
    Ad Astra

  2. Prospero Says:

    Ich meine ein Film mit solch einem Dialog kann nur gut sein:
    “Where do you think you’re going? Nobody’s leaving. Nobody’s walking out on this fun, old-fashioned family Christmas. No, no. We’re all in this together. This is a full-blown, four-alarm holiday emergency here. We’re gonna press on, and we’re gonna have the hap, hap, happiest Christmas since Bing Crosby tap-danced with Danny fucking Kaye. And when Santa squeezes his fat white ass down that chimney tonight, he’s gonna find the jolliest bunch of assholes this side of the nuthouse.” 😉
    Ad Astra

  3. Bina Says:

    Ich muss gestehen, dass “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” bei mir zu den Weihnachtsklassikern gehört – das ist Nostalgie pur, wenn auch sicherlich keiner meiner Lieblingsfilme.
    Neuerdings mag ich “Tatsächlich Liebe” zur Weihnachtszeit, schöner Kitsch für’s Herz, muss auch mal sein.

    Und sonst? Ich glaube, so einen richtigen Weihnachts-Lieblingsfilm habe ich gar nicht, aber ich werde nochmal darüber nachdenken…

  4. Anne Says:

    Es geht ja bei Lieblingsweihnachtsfilmen auch sehr um Nostalgie. Das muss dann gar nicht der beste Film aller Zeiten sein, sondern der, der einen so richtig schön weihnachtlich-wuschelig stimmt.

  5. Prospero Says:

    Stimmt – “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” rangiert bei mir auch sehr hoch auf der Liste. Schaue ich immer wieder gerne, aber Lieblingsfilm ist dann noch was anderes.
    In meiner Familie gabs eigentlich nie diesen “Und jetzt setzten wir uns alle hin und gucken DEN Film”-Moment.
    Ad Astra

  6. Bina Says:

    Fernsehen war bei mir in der Familie an Weihnachten generell eher verpönt. “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” kenne ich auch erst seit der Zeit, als ich den dann mit Freundinnen gemeinsam geschaut habe.

    “Weihnachtlich-wuschelig” ist sehr schön formuliert, und genau das trifft bei mir bei den beiden oben genannten Filmen voll zu.

  7. Sie Says:

    Ganz klar: Der kleine Lord – die Erinnerungen daran reichen bis in die frühe Kindheit zurück. Nebenbei: Im Übrigen gehört Charles Dickens’ Christmas carol zu unseren Favoriten (aber nicht als Film, sondern zum vor/lesen).

  8. Erdbeerwelt » Blog Archive » Ist das etwa ein Weihnachtsstöckchen? Says:

    […] Die Anne vom Trivial Delight wollte es wissen. Welcher ist Dein Lieblingsweihnachtsfilm. Das ist mal eine gute Frage, und eigentlich gibt es da noch so viel mehr, was beantwortenswert ist. […]

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.