Archive for the 'Links' Category

Esskunst

Friday, August 18th, 2006

Clothilde von “Chocolate & Zucchine” durfte bei El Bulli essen.

Jetzt will ich da auch hin. Man muss sich nur mal die Bilder ansehen, um zu wissen warum.

Trivial Delight #30 – Alles mögliche am späten Donnerstag-Abend (und matcha soy non-shake)

Thursday, August 17th, 2006


 Gerade erst von einem langen Tag nach Hause gekommen und nur ein paar Zeilen Notizen auf dem Schreibtisch. Alles andere musste ich ganz schnell nachsehen, aber es hat doch insgesamt ganz gut geklappt.
In letzter Zeit häufen sich wieder die guten CD-Tipps. Diesmal haben mich Regina Spektor und The Pipettes überzeugt. Regina Spektor macht etwas experimentellen (aber durchaus hörbaren) Jazz-Pop-Was-weiß-ich. Der Vergleich mit Tori Amos drängt sich auf, hinkt aber meines Erachtens etwas. Eher erinnert mich das an Nellie McKay. Ähnlich experimentierfreudig, jung und charmant.
Die Pipettes sind drei Mädels aus Brighton machen Sixties-Rock’n’Roll im besten Sinne. Man könnte auch meinen, sie wären mal eben per Zeitmaschine ins Heute transportiert worden. Das ist mal wieder Musik, die vor allem Spaß macht. Und manchmal braucht man ja auch gar nicht mehr.

Links zur Sendung:
Sendung mit der Maus Video-Podcast im iTunes Music Store
Podsafe Music Network
Regina Spektor – Offizielle Seite
Regina Spektor bei Wikipedia
Regina Spektor beim Trackcast
The Pipettes – Offizielle Seite
The Pipettes bei Wikipedia

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight #30 – Alles mögliche am späten Donnerstag-Abend (und matcha soy non-shake)

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Please Mr. Postman

Saturday, July 22nd, 2006

Immer, wenn ich es so überhaupt nicht abwarten kann, ein Päckchen zu bekommen, lässt sich der Postbote aber besonders viel Zeit.

Fremdposteln

Wednesday, July 19th, 2006

Da ist ist nun eingetroffen. Die Karte vom Matthias, die ich übers Fremdposteln bekommen habe.


Fremdposteln

Bin mal gespannt, wer meine bekommen hat.

Zeigefingerjucken

Wednesday, July 19th, 2006

GAAAAA! Wie bin ich denn bloß auf Mädchenkram.de gelandet? War doch klar, dass ich von der Seite nicht mehr runterkomme, ohne nicht mindestens eine Lunchbox, eine Kühltasche und ein paar von den hübschen Bechern und Löffeln bestellt zu haben.

Jetzt weiß ich’s wieder: schönes Blog ist schuld. Wer auch sonst?

Böse Lehrer

Sunday, July 16th, 2006

Im Spiegel Online lese ich “Fast jeder zweite Lehrer bedroht oder beleidigt” und bin sofort erschüttert, was wir für schreckliche, soziopathische Lehrer haben müssen, die ihre Schüler bedrohen und beleidigen.

Gemeint ist allerdings wohl “Fast jeder zweite Lehrer wird bedroht oder beleidigt”. Ist natürlich auch erschütternd, aber doch etwas anders als das, was ich mir da erst vorgestellt habe.

Nichts gegen Ellipsen, aber hätte man da das “wird” nicht doch in den Titel mit einbauen können?

Ja, wer waren Sie jetzt noch mal?

Tuesday, July 11th, 2006

Hihi.

Guter Tipp. Wenn ich demnächst Naomi Campbell mal auf der Straße begegne, tu ich auch einfach so, als ob ich sie nicht erkennen würde. Mal sehen, was dann passiert.

Was meinst du?

Tuesday, July 11th, 2006

Wir sagen ja hier Brötchen und nicht Stulle, und Berliner sind Berliner und keine Krapfen, sondern allerhöchsten etwas Krapfenartiges. Sowas wie “er ist gesessen” provoziert Augenrollen, dafür haben wir keine Probleme damit, Wörter wie “davon” in der Mitte durchzuschneiden und andere Wörter dazwischen zu packen.

Die Erhebung für den Atlas der deutschen Sprache geht in die vierte Runde und jeder kann mitmachen und anklicken, was denn so bei ihm der Gegend üblich ist. Also bitte mitmachen. Sonst kann man sich auch nachher nicht beschweren, wenn man mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist.

via Sprachblog ib-Klartext

Tipps von isabo

Friday, July 7th, 2006

Heute: Wie man Amazon-Rezensionen schreibt, damit auch alle, einfach alle, was davon haben.

Darf ich an dieser Stelle auch noch mal mein Lieblingstotschlag-Argument nennen:

“Wer das Buch nicht gut fand, hat es nur nicht verstanden.”

Ja. Genau.

Virtuelles Bücherregal aufgehübscht

Wednesday, July 5th, 2006

Librarything ist jetzt ein kleines bisschen hübscher geworden. Einfach so. Quasi über Nacht. Und gefragt hat mich auch keiner, so dass ich’s gerade erst gesehen habe, als ich “Princess in the Spotlight” 3 1/2 Sterne gegeben habe.

Trotzdem: Selbst so kleine Designveränderungen sind schön und machen Spaß. Danke dafür.