Archive for April, 2006

Audio-Plugin

Friday, April 21st, 2006

Auf mehrfachen Wunsch hab ich jetzt ein Audio-Plugin integriert, so dass ihr den Podcast direkt hier auf der Seite hören könnt. Ich höre Podcasts immer über iTunes, also wäre ich selber gar nicht auf die Idee gekommen.
Außerdem schmiert mein Browser seit einiger Zeit bei solchen Plugins immer ab. Seufz.

Trivial Delight #4 – Ganz viele leckere Sachen und die Liebe zum iPod als Magazin

Thursday, April 20th, 2006

 Heute mal ganz viel Kram durcheinander. Ich rede über all die leckeren Sachen, die ich so gerne futtere und blättere ein bisschen durch die iPodLOVE. Die braucht man aber nicht wirklich. Ben & Jerry’s Eis schon. Und von Haribo gibt’s 2006 ‘A… mit Ohren’. Echt.

Links zum Podcast:
Ben & Jerry’s – Free Cone Day am 25.4.
Quaker Oats Variety Pack – mein Luxusmüsli
Richtig scharfe Gummibärchen
Haribo ‘A… mit Ohren’
iPod-Täschchen und mehr von Kerstin Berg (ich hab das Apfelgrüne)
iPodLOVE

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight #4 – Ganz viele leckere Sachen und die Liebe zum iPod als Magazin

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Librarything

Thursday, April 20th, 2006

Ich mag librarything.

Meine persönliche ‘Bibliothek’ könnt ihr euch hier ansehen, inklusive Bewertungen. Wer mag, legt selbst seine Büchersammlung an und sagt mir Bescheid.

Gelesen

Thursday, April 20th, 2006

Hier also die Bücher, die ich in den letzten paar Jahren gelesen hab. Seit 2005 schreibe ich mir jedes Buch auf, die zwei Jahre davor konnte ich halbwegs gut rekonstruieren.
Wer gerne mehr über eines diese Bücher erfahren will, schreibt an jamie.affolk ‘at’ gmail ‘dot’ com und ich werde mich bemühen, eure Vorschläge in meinen Podcast einzubauen.

  1. Mitch Albom: The Five People You Meet in Heaven
  2. Kate Atkinson: Case Histories
  3. Margaret Atwood: Oryx and Crake
  4. Jane Austen: Emma
  5. Blue Balliett: Das Pentomino-Orakel (Chasing Vermeer)
  6. Julian Barnes: A History of the World in 10 1/2 Chapters
  7. J.M. Barrie: Peter Pan
  8. L. Frank Baum: The Wonderful Wizard of Oz
  9. Charles Baxter: Saul & Patsy
  10. Luther Blissett: Q
  11. Anthony Bourdain: Kitchen Confidential
  12. Charlotte Bronte: Jane Eyre
  13. Christopher Brookmyre: Quite Ugly One Morning
  14. Dan Brown: Illuminati (Angels & Demons)
  15. Dan Brown: Meteor (Deception Point)
  16. Dan Brown: Digital Fortress
  17. Dan Brown: Sakrileg (The Da Vinci Code)
  18. Bill Bryson: A Short History of Nearly Everything
  19. Paul Burke: Der Scheinheilige (Father Frank)
  20. Augusten Burroughs: Krass (Running With Scissors)
  21. Meg Cabot: The Princess Diaries
  22. Meg Cabot: Princessin in the Spotlight (Princess Diaries II)
  23. Angela Carter: The Magic Toyshop
  24. Michael Chabon: The Amazing Adventures of Kavalier and Clay
  25. Tracy Chevalier: Das Mädchen mit dem Perlenohrring (Girl With a Pearl Earring)
  26. Kate Chopin: Awakening
  27. Susanna Clarke: Jonathan Strange & Mr Norrell
  28. J.M. Coetzee: Elizabeth Costello
  29. J.M. Coetzee: Disgrace
  30. Roald Dahl: Boy. Schönes und Schreckliches aus meiner Kinderzeit. (Boy)
  31. Roald Dahl: Sophiechen und der Riese (The BFG)
  32. Dave Eggers: Ihr werdet noch merken, wie schnell wir sind (You Shall Know Our Velocity)
  33. Jeffrey Eugenides: Middlesex
  34. Jasper Fforde: The Eyre Affair
  35. Jasper Fforde: Lost in a Good Book
  36. Bo Fowler: Scepticism Inc.
  37. Jonathan Franzen: Die Korrekturen (The Corrections)
  38. Cornelia Funke: Tintenherz
  39. Jostein Gaarder: Bibbi Bokkens magische Bibliothek
  40. Neil Gaiman: Anansi Boys
  41. Neil Gaiman: Coraline
  42. Neil Gaiman: Niemalsland (Neverwhere)
  43. William Goldman: Die Brautprinzessin (The Princess Bride)
  44. Mireille Guiliano: Warum französische Frauen nicht dick werden. (French Women Don’t Get Fat)
  45. David Guterson: Our Lady of the Forest
  46. Mark Haddon: The Curious Incident of the Dog in the Night-Time
  47. Laurell K. Hamilton: Guilty Pleasures
  48. Laurell K. Hamilton: The Laughing Corpse
  49. Laurell K. Hamilton: Circus of the Damned
  50. Robert Harris: Pompeii
  51. Marlen Haushofer: Die Wand
  52. Judith Hermann: Sommerhaus, später
  53. Tanuja Desai Hidier: Born Confused
  54. Khaled Hosseini: Der Drachenläufer (The Kite Runner)
  55. Michel Houellebecq: Plateforme
  56. Kazuo Ishiguro: Alles, was wir geben mussten (Never Let Me Go)
  57. Stephen King: The Gunslinger (Dark Tower I)
  58. Stephen King: Drei (The Drawing of the Three (Dark Tower II))
  59. Stephen King: The Waste Lands (Dark Tower III)
  60. Stephen King: Glas (Wizard and Glass (Dark Tower IV))
  61. Stephen King: On Writing
  62. Barbara Kingsolver: Willkommen in Kilanga (The Poisonwood Bible)
  63. Sarah Kuttner: Das oblatendünne Eis des halben Zweidrittelwissens
  64. Dennis Lehane: Mystic River
  65. Jonathan Lethem: The Fortress of Solitude
  66. Lois Lowry: Gathering Blue
  67. Brenda Maddox: Rosalind Franklin: The Dark Lady of DNA
  68. Gregory Maguire: Wicked: The Times and Life of the Wicked Witch of the West
  69. Yann Martel: Schiffbruch mit Tiger (Life of Pi)
  70. Alexander McCall Smith: The No. 1 Ladies’ Detective Agency
  71. Val McDermid: Ein Ort für die Ewigkeit
  72. Kai Meyer: Die Fließende Königin
  73. Ian McEvan: Atonement
  74. David Mitchell: Cloud Atlas
  75. Walter Moers: Die Stadt der Träumenden Bücher
  76. Walter Moers: Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär
  77. Walter Moers: Ensel und Krete
  78. Walter Moers: Rumo & die Wunder im Dunkeln
  79. Christopher Moore: Die Bibel nach Biff (Lamb: The Gospel According to Biff, Christ’s Childhood Pal)
  80. Naomi Moriyama: Jung und schlank. Das Geheimnis japanischer Frauen (Japanese Women Don’t Get Old or Fat)
  81. Harry Mulisch: Die Prozedur (De Procedure)
  82. Haruki Murakami: Kafka am Strand (Kafka on the Shore)
  83. Edith Nesbit: Five Children and It
  84. Audrey Niffenegger: Die Frau des Zeitreisenden (The Time-Traveler’s Wife)
  85. Thisbe Nissen: The Good People of New York
  86. Donald A. Norman: The Design of Everyday Things
  87. Arto Paasilinna: Im Wald der gehenkten Füchse
  88. Christopher Paolini: Eragon
  89. Carolyn Parkhurst: The Dogs of Babel
  90. Ann Patchett: Bel Canto
  91. Daniel Pennac: Wie ein Roman (Comme un roman)
  92. Steven Pinker: The Language Instinct: How the Mind Creates Language
  93. Philip Pullman: Der goldene Kompass (The Golden Compass)
  94. Philip Pullman: Das magische Messer (The Subtle Knife)
  95. Philip Pullman: Das Bernsteinteleskop (The Amber Spyglass)
  96. Joanne K. Rowling: Harry Potter and the Order of the Phoenix
  97. Joanne K. Rowling: Harry Potter and the Half-Blood Prince
  98. Matt Ruff: Ich und die anderen (Set This House in Order)
  99. Russ Rymer: Genie. A Scientific Tragedy
  100. Louis Sachar: Löcher (Holes)
  101. Angie Sage: Magyk
  102. Marjane Satrapi: Persepolis I
  103. Frank Schätzing: Der Schwarm
  104. Andrew Sean Greer: The Confessions of Max Tivoli
  105. Alice Sebold: In meinem Himmel (The Lovely Bones)
  106. Carol Shields: Unless
  107. Bastian Sick: Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod
  108. Jon Stewart: America (The Book)
  109. William Makepeace Thackeray: Vanity Fair
  110. Sarah Waters: Fingersmith
  111. James D. Watson: The Double Helix
  112. Simon Winchester: The Map That Changed the World
  113. Tom Wolfe: Ich bin Charlotte Simmons (I Am Charlotte Simmons)

Zu Besuch bei Frau Pia

Wednesday, April 19th, 2006

Ich bin heute im Podcast von Frau Pia. Gott sei Dank hab ich so eine tolle Ostergeschichte, was ich wohl einzig und allein meiner Oma zu verdanken habe, die sie mir immer (und immer und immer) wieder gerne erzählt.

Aber auch ansonsten lohnt es sich reinzuhören. Bitte hier entlang.

Trivial Delight #3 – Seltsame Wörter in ‘The Meaning of Tingo’ und das Siedler-Kartenspiel (und Feedback!)

Sunday, April 16th, 2006
 Adam Jacot de Boinod hat um die 280 Wörterbücher gelesen, und die außergewöhnlichsten in diesem Buch gesammelt. Ein unterhaltsames “Nachttisch-Blätterbuch”, leider mit kleinen Recherchefehlern.
Eines meiner Lieblingsspiele, weil es immer wieder spannend und immer wieder anders ist. Und obwohl ich fast immer dabei verliere.

Links zum Podcast:
The Meaning of Tingo
Klaus Teuber – der Siedler-Erfinder
Fan-Themensets und mehr zum Siedler-Kartenspiel im Leinhaus

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight #3 – Seltsame Wörter in ‘The Meaning of Tingo’ und das Siedler-Kartenspiel (und Feedback!)

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Trivial Delight #2: Stromberg auf DVD, Duette mit Ane Brun und Cloud Atlas

Thursday, April 13th, 2006
 Endlich, endlich hab ich die erste Staffel von Stromberg gekauft. Und gleich an zwei Abenden alle acht Folgen gesehen. War übrigens ein Hochzeitstagsgeschenk für denjenigen welchen. Total uneigennützig natürlich. Stromberg ist für mich momentan eine der besten deutschen (Comedy-)Serien. Und das will mal was heißen.
Eine wunderschöne CD von Ane Brun. Ane singt mit anderen Künstlern bzw. Bands Duette. Insgesamt erinnert mich das ganze ein wenig an die Singer-Songwriter der Sechziger und Siebziger (z.B. Leonard Cohen und Melanie Safka). Unbedingt mal reinhören.

Update: Leider hab ich mich verguckt. Die Downloads auf womenfolk.net gibt es nun doch nicht mehr. Schade. Die Seite lohnt sich trotzdem ;).

Ein außergewöhnliches Buch. Ich wusste gar nicht, was mich erwartet. In sechs verschachtelten Teilen erlebt man den Aufstieg und Verfall der Zivilisation. Klingt komisch, klappt aber ganz prima. Leider gibt es bislang keine deutsche Übersetzung. Wer des Englischen ausreichend mächtig ist, sollte auf jeden Fall mal reinschauen.

Links zum Podcast:
Womenfolk – Artikel zu Ane Brun
Ane Brun
Stromberg bei PRO7
David Mitchell bei Wikipedia

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight #2: Stromberg auf DVD, Duette mit Ane Brun und Cloud Atlas

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

FAQ

Sunday, April 9th, 2006

Warum gab’s denn so lange keinen Podcast?

Weil ich ein faules Huhn bin. Das ist die kurze Antwort. Die lange Antwort beinhaltet viel Jammerei und das will doch echt keiner hören. Darum lassen wir’s mal dabei.

Und wann gibt’s mal endlich wieder einen Podcast?

Hoffentlich bald. Muss das noch mit dem inneren Schweinehund klären. Versprechen will ich nix. Sieht aber ganz gut aus. Sag ich jetzt mal so.

Wer bist du eigentlich?

Erstmal bin ich Anne. Hauptberuflich bin ich Anwendungsentwicklerin und nebenberuflich Medienjunkie par excellence. Oder war’s andersrum? Im Oktober 2004 habe ich mit dem Bloggen angefangen und bin auch mächtig stolz, dass ich bis jetzt durchgehalten habe. Im April 2006 hab ich dann von meinem Mann mein Podcasting-Starter-Kit bekommen und mich gleich an die Arbeit gemacht. Seitdem podcaste ich. Mal sehen, wie lange ich das durchhalte.

Hast du sonst nichts zu tun?

Doch. Aber das hat mich noch nie von irgendwas abgehalten.

Du willst doch nur berühmt werden.

Ja, genau. Aber jetzt im Ernst: so naiv bin ich nun wirklich nicht. Ich freue mich über jeden Hörer, dem mein Podcast gefällt. Ihr dürft mir gerne Kommentare und Mails schreiben. Ach was, ich dürft nicht, ihr sollt! Die Hauptsache ist, dass es mir Spaß macht und ich mich ein bisschen kreativ austoben kann.

Woher ist die Musik für den Jingle?

Der Jingle stammt aus einem Track, den mein Mann produziert hat. Dementsprechend muss ich auch keine Angst vor der GEMA haben. Wer mehr will: Die lange Version gibt’s hier.

Das Buch / die CD / die DVD / dem Film, über den du da gesprochen hast, gibt’s doch schon ewig. Warum sprichst du erst jetzt drüber?

Weil mir das egal ist. Wenn ich ein Buch lese, das mir gefällt oder eine CD höre, die ich gut finde, dann möchte ich das auch gerne anderen Leuten mitteilen und dabei interessiert mich nicht, wie lange der Erscheinungstemin schon her ist. Die Abwechslung macht’s.

Ich find deinen Podcast toll. Wie kann ich dir was Gutes tun?

Also erstmal kannst du mir das sagen bzw. schreiben. Über positives Feedback freue ich mich riesig. Falls du Geld zu viel hast (soll ja vorkommen) oder gerade eine besonders generöse Phase durchmachst, gibt es auch meinen Wunschzettel bei Amazon. Kleiner Hinweis: Wenn du über einen meiner Amazon-Links bei Amazon einkaufst, krieg ich im Übrigen auch ein paar Prozente. Außerdem gibt es einen Spenden-Button von PayPal.

Ein Spenden-Button?
Ja, genau. Ich hab lange hin- und herüberlegt, ob ich das machen soll, mich aber dann dafür entschieden. Warum und wofür, steht hier.

Ich wollte aber was ganz anderes fragen. Was mach ich jetzt?

Entweder du schreibst einen Kommentar zu dem passenden Blogeintrag oder du schickst eine Mail an trivialdelight ‘at’ googlemail ‘dot’ com.

Trivial Delight #1: Die Fließende Königin

Sunday, April 9th, 2006

 Zur Abwechslung habe ich mal ein ein deutsches Kinderbuch gelesen. “Die Fließende Königin” erzählt die Geschichte der vierzehnjährigen Waisen Merle, der im Venedig einer Phantasiewelt durch Zufall und Neugier eine unglaubliche Aufgabe zufällt: die Stadt retten.
Negativ anzumerken sind einige sprachliche Verirrungen des Autors. Das machen aber all die schönen und fantasievollen Ideen locker wieder wett.

Links zur Sendung:
Kai Meyer

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight #1 – Die Fließende Königin

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Alles hat einen Anfang…

Saturday, April 8th, 2006

… auch dieser Podcast. Und der dafür extra in liebevoller Kleinarbeit erstellte Blog.

Hallo. Demnächst gibt’s hier auch was.