Archive for the 'Filme' Category

Trivial Delight Proudly Presents: Couchcoders #001

Friday, July 7th, 2006

Wie bereits angekündigt: Was passiert, wenn man zwei Programmiererinnen auf eine Couch setzt und ihnen ein Mikro vor die Nase hält. Exklusiv und ungeschnitten.

Die nächsten Folgen werden dann wohl eher ihren eigenen Feed bekommen. Das Debüt gibt’s aber erstmal hier und bei Winnie fragen.

Wahnsinnig viel Musik gab’s:
3 Blind Mice – “Call Me Beautiful”
Jamie Affolk – “This Time”
Winnie Teichmann – “Give Me Just One Night”
Katie Davis – “Los Angeles”
Lanky – “Falling Hard For The Girl”
Peter Schüßler – “Abschied”

Und hier die Zitronenscheibchen-Szene aus L.A. Story auf Englisch zum Nachlesen:

Guy with neck-support: I’ll have a decaf coffee.
Trudi: I’ll have a decaf espresso.
Movie critic: I’ll have a double decaf cappuccino.
Policeman: Give me decaffeinated coffee ice cream.
Harris: I’ll have a half double decaffeinated half-caf, with a twist of lemon.
Trudi: I’ll have a twist of lemon.
Guy with neck-support: I’ll have a twist of lemon.
Movie critic: I’ll have a twist of lemon.
Cynthia: I’ll have a twist of lemon.

Links zur Sendung:
Winnie fragen
Podsafe Music Network
L.A. Story – Der Film mit dem Zitronenscheibchen
Die Zeit und der Tomatensaft

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight Proudly Presents: Couchcoders #001

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Hannibal ist schuld

Thursday, June 29th, 2006

Machen wir uns doch nichts vor: Seitdem ich “Hannibal” gesehen habe, kann ich mir doch eh nichts mehr mit Ray Liotta ansehen, ohne dass ich sofort an diese eine Szene denken muss. Wer den Film ebenfalls gesehen hat, wird wissen, was ich meine und alle anderen können sich glücklich schätzen, wenn sie nicht wissen, was ich meine.

Sorry, Ray.

Schauder.

Trivial Delight #18 – Der sensationell unvorbereitete Podcast mit einer mäßig spannenden Grisham-Verfilmung und den drei Damen mit ‘K’

Sunday, June 11th, 2006
 Die Verfilmung von John Grisham’s “Die Kammer” plätschert ein wenig lustlos vor sich hin. Der Film erinnert tatsächlich etwas an ein Kammerspiel, hat aber leider nicht die Intensität, die man sich dafür wünschen würde. Das Buch ist – nach Aussagen des Herrn S. – deutlich besser. Immerhin hab ich mindestens eine Explosion ziemlich konkret vorhergesagt, was auch bedeuten könnte, dass ich mindestens einmal zu oft “Die Akte” gesehen hab.
Musikempfehlungen gibt’s heute gleich drei: Katie Herzig, Kate York und Kathleen Wilhoite. Letztere kennt man z.B. auch aus Gilmore Girls und diversen anderen Filmen und Serien. Das, was diese drei Damen (jede für sich) musikmäßig hinzaubern gefällt mir alles ausgesprochen gut. Also mal reinhören, Hörproben und Downloads gibt’s jeweils auf den Webseiten, die Links dazu stehen unten. Auf Dauer stehen hier sicher bei mir auch diverse CD-Anschaffungen an, aber das hat noch ein bisschen Zeit.

Hier schon mal die Links, die ihr nachher sicher brauchen werdet:
Zoll online – offizielle Seite mit offiziellen Informationen
Die Kammer bei IMDB
Katie Herzig
Katie Herzig bei Womenfolk.net
Kate York
Kathleen Wilhoite
Kathleen Wilhoite bei IMDB

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight #18 – Der sensationell unvorbereitete Podcast mit einer mäßig spannenden Grisham-Verfilmung und den drei Damen mit ‘K’

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Trivial Delight #17 – Auf der Suche nach Allen Ross und französisch gecoverte Hits der Achtziger

Thursday, June 8th, 2006
Poster X-Men III
 Die wahrscheinlich beste Dokumentation, die ich je gesehen habe. Wir hingen geradezu mit offenem Mund vorm Bildschirm. Leider hab ich es seitdem immer verpasst, wenn “Missing Allen” im Fernsehen kam. Mal im Nachtprogramm der öffentlich-rechtlichen Sender drauf achten, und dann unbedingt gucken. Ansonsten gibt es auch die DVD zu kaufen. Es lohnt sich auf jeden Fall. Der Filmemacher Christian Bauer sucht seinen 1995 verschwundenen Freund und Kameramann Allen Ross. Was er dabei erlebt und wohin ihn die Suche führt, ist so spannend und faszinierend, dass es einem nicht mehr aus dem Kopf gehen will.
Die Achtziger sind zwar mein großes musikalisches schwarzes Loch, aber diese CD gefällt mir so oder so. Ganz locker-flockig werden hier viele Hits dieses Jahrzehnts (“Marian”, “A Forest”, “Making Plans for Nigel” u.v.m.) mit französischer Leichtigkeit gecovert, mit Bossa-Nova Rhythmen und verspielten Stimmen. Irgendjemand hat sich irgendwo darüber beschwert, dass der Akzent der Sängerinnen alles kaputt machen würde. Hallo?!? Noch nie was von Charme gehört?

Links zum Podcast:
Missing Allen
Nouvelle Vague – Offizielle Seite

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight #17 – Auf der Suche nach Allen Ross und französisch gecoverte Hits der Achtziger

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Trivial Delight #16 – Montags mit mehr Mutanten und 106 Seiten über Bücher (und Muriel)

Monday, June 5th, 2006
Poster X-Men III
 “X-Men – Der letzte Widerstand” hat mehr Mutanten, mehr Action und eine re-lokalisierte Golden Gate Bridge. Sehr feines Action-Spektakel mit tollen Effekten und guter Story, dazu sogar recht düster und bedrückend. Mit 104 Minuten fand ich den Film schon fast zu kurz, jedenfalls war ich verblüfft, als es auf einmal schon Zeit fürs Finale war.
Cover Bücher-Magazin
In der Zeitschrift “Bücher” dreht sich alles um… genau… Bücher. Kostet 4,20 Euro, also nicht ganz billig, dafür aber mit viel Inhalt und interessanten Rubriken (z.B. “Überschätzte Bücher”). Das Rätsel in der Mitte hat es mir besonders angetan, da es nicht zu schwer ist (einige Antworten wusste ich ohne Nachsehen), aber auch nicht zu leicht und so zum literarischen Nachgooglen anregt.
Insgesamt eine “runde Sache” und für Bücherbegeisterte empfehlenswert. Allerdings hab ich jetzt natürlich wieder ein paar mehr Bücherwünsche und komme bestimmt nie dazu, all das zu lesen, was ich lesen möchte.

Links zum Podcast:
X-Men – Der letzte Widerstand
X-Men Comics Hintergrundwissen
X-Men bei IMDB
Die Festung der Einsamkeit von Jonathan Lethem
Bücher – Das Magazin
Muriels Hochzeit bei IMDB
Accident Hash feat. Jamie Affolk

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight #16 – Montags mit mehr Mutanten und 106 Seiten über Bücher (und Muriel)

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Die Katze und der Mac

Friday, June 2nd, 2006



really expensive cat toy on Vimeo

Via Gerrit.

Ja, ich hätte dann zu dem MacBook auch noch gerne die Katzenerweiterung. Wie, gibt’s so nicht im Handel? Was ist das denn?

Trivial Delight #13 – Was aus Finnland zum Lesen, was von Dan Brown im Kino und ganz Europa am Singen

Sunday, May 21st, 2006
 Ich hab zwar da keine Erfahrung, aber irgendwie hab ich mir einen typisch finnischen Roman genauso vorgestellt. Skurrile Gestalten treffen in einer einsamen, abgelegenen und ziemlich kalten Landschaft aufeinander, daraus wird eine sehr direkt und schnörkellos erzählte Geschichte mit viel Humor, der gelegentlich auch etwas schwarz daherkommt. Sehr sympathisch und charmant. Ich will ja sowieso immer mal nach Finnland reisen. Übrigens: im Finnischen wird alles auf der ersten Silbe betont und doppelte Konsonanten werden auch so ausgesprochen. So, jetzt habt ihr auch was gelernt.
Wer das Buch kennt, wird im Film wenig überrascht werden. “The DaVinci Code” wurde routiniert und spannend umgesetzt. Ich hab mich mindestens zweimal erschreckt und hab mich in den 150 Minuten keine Minute lang gelangweilt. Zu meckern gibt es da wirklich nichts. Ob man jetzt lieber das Buch liest oder den Film guckt oder beides, soll jedem selbst überlassen sein. Falsch machen kann man da so oder so nicht viel. Im Buch wird die Geschichte vielleicht etwas ausführlicher erzählt, ansonsten sind die Unterschiede nicht wirklich gewaltig.
Enttäuscht hat mich das schlechte Abschneiden von Texas Lightning, dem Sieg der finnischen Orks steh ich ziemlich gleichgültig gegenüber und die allgemein ganz gute Mischung des diesjährigen Eurovision Song Contest hat mich recht glücklich gestimmt, nachdem das letztes Jahr so katastrophal eintönig war. Gar nichts war ja die Punktewertung. Jungs und Mädels, das geht so nicht. Wieder zurück zum alten, und wenn wir dann zwei Stunden länger vorm Bildschirm hängen. Mannmannmann.

Links zum Podcast:
Arto Paasilinna bei Wikipedia
Dan Brown bei Wikipedia
Jetzt doch Illuminati verfilmen? – Artikel beim Spiegel (wahrscheinlich nicht ewig kostenfrei online)
Eurovision Song Contest
Texas Lightning – zu Unrecht so weit hinten
Bina ist schuld

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight #13 – Was aus Finnland zum Lesen, was von Dan Brown im Kino und ganz Europa am Singen

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Nicht alles auf einmal

Saturday, May 20th, 2006

Och nö. Im Moment krieg ich überhaupt nichts geschafft, weil ich zu viele tolle Sachen nebeneinander laufen habe.

Zum einen will ich die ganzen aktuellen Serien endlich mal zu Ende gucken, damit ich endlich meine Serien-Sondersendung machen kann, dann lese ich gerade “Die Stadt der Träumenden Bücher” von Walter Moers, was sich dann prompt als eines der spannendsten Bücher seit langem entpuppt hat, außerdem hab ich mindestens drei CDs, die ich mal in Ruhe hören will, “The da Vinci Code” wollte ich mir ausnahmsweise mal im Kino ansehen und das angeblich so überragende “Caylus” haben wir immer noch nicht gespielt. Dass ich nicht dazu komme, Spellforce 2 oder das Business Add-On zu Sims 2 zu spielen, versteht sich da fast von selbst.

Manno.

Dann wollte ich noch meine andere Homepage komplett umgestalten und sowas wie Essen und Schlafen wollte ich auch noch dazwischenschieben.

Und… verdammt! Da hatte ich mir so schön überlegt, dass wir ja heute in “The da Vinci Code” gehen könnten, dabei geht das natürlich nicht wegen dem Eurovision Song Contest.

Ächz! Zu viel auf einmal. Ich kann nicht mehr.

Gefahren des Fernsehens

Sunday, May 14th, 2006

Ich hätte nicht Spy Game einschalten sollen, denn da musste ich natürlich direkt an Alias erinnert und daran, wie gerne ich das gucke und daran, dass ich ja Staffel 4 noch gar nicht gesehen habe und daran, dass ich das ja eigentlich mal bestellen könnte.

Gott sei Dank hab ich mich dann auch daran erinnert, dass ich noch bei diversen Serien nicht durch bin mit Gucken und kann mich gerade noch so zurückhalten.

Trivial Delight #11 – Werwölfe in “Verflucht” und ansonsten wenig Speicher bei Podhost

Sunday, May 14th, 2006

 Heute eine etwas kürzere Sendung, weil ich kaum mehr Speicherplatz bei podhost habe. Deswegen musste ich auch post-produktionär noch dran rumschnipseln, also bitte Nachsicht haben. Ansonsten hoffe ich, dass die deutsche unzensierte Version bei Amazon tatsächlich auch eine echte unzensierte ist. So ganz sicher bin ich mir da nämlich nicht.

Lag bei uns Monate lang im Regal, jetzt haben wir endlich “Cursed” (deutscher Titel: “Verflucht”) gesehen, ein Werwolf-Horror-Teenie-Film von Wes Craven. Wie von Herrn Craven zu erwarten ein flottes Horrorfilmchen, dass löblicherweise nicht todernst, sondern witzig ist und mit einer ganzen Riege Jungschauspielern von Christina Ricci bis Michael Rosenbaum (der Lex Luthor aus ‘Smallville’), Judy Greer (aus ‘The Village’ und natürlich ‘Arrested Development’) und Joshua Jackson aufwartet. Ein paar kleine Splattermomente gibt’s natürlich auch, aber wahrscheinlich nur, wenn man wie wir die unzensierte Version sieht. Was man auch tun sollte.
Muss ich noch was zum Inhalt sagen? Es ist ein Werwolf-Film…! Was glaubt ihr wohl, was das so passiert?!?

Links zum Podcast:
Cursed bei IMDB

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight #11 – Werwölfe in “Verflucht” und ansonsten wenig Speicher bei Podhost

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.