Archive for October, 2006

Aha

Sunday, October 15th, 2006

Jugendautor Kalmuczak: “TKKG war eine Notlösung”

Haha! Wusst ich’s doch.1


1 Wer wissen, will, worum’s wirklich geht, muss wohl das Interview lesen.

DAU-News

Wednesday, October 11th, 2006

Es schmerzt doch ein wenig, wenn man ernsthaft jemandem erklären muss, wo denn der Aktualisieren-Button beim IE ist.

Immer, wenn ich denke, ich hätte meine Ansprüche schon so weit wie möglich runtergeschraubt, kommt jemand und beweist mir, dass es noch weiter geht. Wo das irgendwann endet, will ich jetzt auch mal gar nicht wissen.

Noch mehr gutes Fernsehen

Tuesday, October 10th, 2006

Veronica: Howdy, Rick. Do I know you? No. Then why’d you tell Sherriff Lamb I sold you a fake ID?
Rick: It’s what they told me to say.
Veronica: Who’s they?
Rick: No way. They’re everywhere. They will destroy me.
Veronica: I’ll destroy you worse.

Veronica Mars – Season 1

Mir ist gerade noch mal klar geworden, warum Veronica Mars der würdige Nachfolger von Buffy ist.

Gutes Fernsehen

Monday, October 9th, 2006

Gedanke zu den ersten fünf Minuten der dritten Staffel von Lost: Oh. My. God.

Trivial Delight #35 – “Der Schatten des Windes” und ein neues Handy (mit ohne Enthusiasmus)

Monday, October 9th, 2006
 In “Der Schatten des Windes” geht es um Daniel Sempere, der mit zehn Jahren ein Buch findet, von dem er so gefesselt ist, dass er alles daran setzt, mehr über die Vergangenheit des Autors herauszufinden. Dabei verstrickt er sich im Barcelona der Nachkriegsjahre in eine wilde Geschichte voller Geheimnisse und Mysterien. Ein wunderschönes, unglaublich gut geschriebenes Buch, eine Liebeserklärung an Bücher, Barcelona und letztlich (so kitschig das auch klingen mag) an die Liebe selber (vor allem die junge). Von mir (und meiner Tante) sehr empfohlen.
Hallo Benq. Ich war’s nicht schuld. Nein, ich hab mir sogar noch ein Benq-Handy gekauft. Hab sogar 20 Euro draufgelegt, weil’s schöner war als das andere, was ich da noch in die engere Auswahl gezogen habe. Ich kann damit auch wunderbar telefonieren, SMS schreiben und Telefonnummern speichern. Und bestimmt auch noch viel mehr, nur brauche ich das leider nicht. Vielleicht packt mich ja irgendwann noch der Handy-Enthusiasmus. Bislang wurde ich davon aber noch verschont.

Links zur Sendung:
Der ganze technische Kram zum Handy

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight #35 – “Der Schatten des Windes” und ein neues Handy (mit ohne Enthusiasmus)

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Und noch ein Blog

Monday, October 9th, 2006

Zu viel Langeweile?
Zu viel Kreativität?
Zu viel Mitteilungsbedürfnis?
Zu viel ans Essen gedacht?

Ergebnis ist jedenfalls das hier: Anne in the Kitchen.

Und ich bin wieder mal unglaublich stolz.

Alles doof.

Monday, October 9th, 2006

Och. Menno. Jetzt geht mir mein Computer schon seit zwei Tagen auf die Nerven und macht nicht mehr so flott mit, wie ich es gewöhnt bin und jetzt gibt auch noch mein total tolles Audio-Aufhübsch-Programm nicht mehr mit.

Podcast ist fertig aufgenommen, aber so leider nicht Restweltfähig. Da muss ich mich wohl morgen abend noch mal dran setzen (oder der Herr S. macht den Rest). So kann ich euch das jedenfalls nicht zumuten und deswegen müsst ihr jetzt auch noch einen Tag warten. Ich hoffe, das verkraftet ihr.

Und ich geh jetzt ist Bett. Blöder Rechner. Alles doof.

Update: Ha ha! Der Herr S. war’s. Hat einfach bei mir am Rechner rumgespielt und Sachen deaktiviert. Als er das gestern abend dann verschämt gebeichtet hat, war’s aber schon so spät, dass ich mich nicht mehr an den Rechner setzen wollte. Heute abend dann also. Wenigstens weiß ich jetzt, was (bzw. wer) der Fehler war.

Erklärungsversuche (kurz vor Feierabend)

Friday, October 6th, 2006

Heute ganz geschickt die Brille zu Hause vergessen. Wahrscheinlich kommt mir der Tag deswegen so unglaublich lang vor.

*räusper*

Friday, October 6th, 2006

Kann mal bitte jetzt so langsam jemand die Bienchen bewundern? Hier auf der Arbeit hat das keine fünf Sekunden gedauert, bis die erste Kollegin in der Bürotür stand und mit einem Grinsen auf dem Gesicht verkündet hat, die wären ja viel zu schade zum Essen.

Seien wir mal ehrlich: Anerkennung tut echt gut.

Trivial Delight #34 – Jetzt mit steinalten 26 Jahren und Essen im Dunkeln

Friday, October 6th, 2006

 Schon wieder wurde gebacken, diesmal für die Kollegen, die ich letztes Jahr so schändlich vergessen habe. Dafür habe ich sogar extra Marzipan-Bienchen gebastelt (siehe Fotobeweis unten).

Für euch gibt’s heute eine kurze Geburtstagszusammenfassung und ein ausführlicher Bericht zu unseren Erlebnissen in der unsicht-Bar, einem Restaurant in Köln, in dem es stockduster ist. Ein einmaliges Erlebnis, dass ich nur empfehlen kann, auch wenn das Essen leider nicht so besonders ist, wie wir gehofft hatten. Es lohnt sich aber allemal.

Marzipan-Bienchen

Links zur Sendung:
Die unsicht-Bar

Podcast zum Anhören und Downloaden:
Trivial Delight #34 – Jetzt mit steinalten 26 Jahren und Essen im Dunkeln

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.